10.10.2011 HbA1c-Wert und Blutdruck: kleine Verbesserung, große Wirkung

Neue Studienergebnisse untermauern die Theorie, dass bereits geringe Reduzierungen des Blutzuckerlangzeitwertes und des systolischen Blutdrucks signifikante Effekte zur Folge haben.

Bereits geringe Senkungen des Blutzuckerlangzeitwertes und des Blutdrucks könnten bei Patienten mit Typ-2-Diabetes das Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen signifikant reduzieren. Diesen Schluss ziehen niederländische Forscher aus den Ergebnissen einer populationsbezogen Beobachtungsstudie, die sie auf der diesjährigen Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Diabetesforschung (European Association for the Study of Diabetes, EASD) in Lissabon vorgestellt haben.

Eine Senkung des HbA1c-Wertes um 0,5 Prozentpunkte und des Sytolischen Blutdrucks um 10 Hg/mm könnte demnach in einem Zeitraum von fünf Jahren 10 Prozent solcher Komplikationen vermeiden, sagte die an der Studie beteiligte Wissenschaftlerin Dr. Edith Heintjes auf dem EASD-Kongress. Weitergehende Senkungen dieser Werte könnten das Auftreten kardiovaskulärer Vorfälle sogar um bis 21 Prozent reduzieren, ergänzte die Medizinerin des PHARMO Institute for Drug Research in Utrecht. Zudem würden die Patienten, mit den größten Risikofaktoren - wie einem stark erhöhten HbA1c-Wert, Bluthochdruck und zu hohem Body-Mass-Index - am meisten von einer Verbesserung der Werte profitieren.

Obgleich es sich um eine rein theoretische Studie handelt, untermauern ihre Ergebnisse die gewichtige Theorie, dass bereits kleine Veränderungen große Effekte auf die Gesundheit von Typ-2-Diabetikern haben kann, kommentiert das US-amerikanische Fachmagazin Internal Medicine News. In der Analyse von Dr. Heintjes und ihren Kollegen wurden die Daten von rund 5.900 niederländischen Patienten miteinbezogen, bei denen seit mindestens 2 Jahren vor dem Studienbeginn Typ-2-Diabetes diagnostiziert wurde.

Jetzt bookmarken:del.icio.usMister Wongoneviewgoogle.comYahooMyWebWebnewsYiggItLinkaARENAlive.comMa.gnolia

Neu im Netz

Gerade erschienen

Der Allgemeinarzt

Diabetes-Journal

Diabetes-Forum